Geld für iPod-Verzicht: Dell greift Apple an

WorkspaceZubehör

Bis zu 100 US-Dollar Rabatt will Dell geben, wenn der Kunde statt Apples schickem Soundplayer ein Gerät von Dell kauft.

Dells Werbeaktion in den USA ist hart an der Grenze des Wettbewerbsrechts. Der Computerkonzern Dell will Apple bei den Musik-Playern frontal angreifen: Wer seinen alten iPod zum Recycling einsendet, erhält 100 Dollar Rabatt beim Kauf einer Dell Jukebox. Wer das Gerät mit einer 15 GByte-Harddisk kauft, zahlt so nur 99 Dollar. Das Gerät ist zwar ein wenig klobiger und unhandlicher als der Apple-Player, spielt aber 20 Stunden lang Musik. Zusätzlich will Dell jedem Kunden 25 kostenlose Downloads der Plattform Musicmatch bereitstellen.

Das Dell-Gerät kostet ohne Einsendung eines alten iPods 199 Dollar. Zum Vergleich: Apples Gerät kostet 299 Dollar. Da ist selbst Dells 20 GByte-Variante billiger: 279 Dollar ohne Rabatt. Eine 40 GByte-Version wie bei Apple (499 Dollar) gibt es allerdings bei Dell nicht. Die seit vorigem Oktober erhältlichen Dell-Geräte, die schon immer preiswerter waren als Apple, konnten den iPod-Siegeszug bislang dennoch nicht verhindern. Bei 100 US-Dollar Rabatt könnte das zumindest teilweise gelingen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen