Enterprise Software
Backup-Fragen werden in “Zuschauer”-Pose ignoriert

IT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeSoftware

Guy Kewney fragt sich, ob die Unternehmensmentalität die großen IT-Anbieter ineffizient macht, wenn es darum geht, die alltäglichen Bedürfnisse ihrer Firmenkunden zu erfüllen.

Enterprise Software

“Zuschauerapathie” nennt es Bob Brennan – die Obsession mit der Routine des Firmenalltags, aus der ein gutes, fokussiertes Business resultiert, die aber auch dazu führt, dass der Blick für die Zielrichtung verloren geht.

Man schaue sich Novell an – ein Unternehmen, das es geschafft hat, sich als Provider von Web-Services und Mainstream-Consulting zu restrukturieren. Novell gilt als intelligent, gut informiert, auf dem neuesten Stand befindlich und innovativ – bis man fragt, was für mobile User getan wird. Dann kommt keine richtige Antwort.

Brennan, Chief Executive von Connected, verkauft Daten-Backup-Systeme. Mit ihrer Hilfe kann er zum Beispiel herausfinden, dass es sich bei den 26 Versionen eines Dokumentes, die auf 42 Firmen-PCs gespeichert sind, tatsächlich um ein und das selbe Dokument handelt, mit trivialen Unterschieden bei der Interpunktion. Also kann sein System sie auf einem winzigen Speicherplatz sichern, während andere Systeme dafür eine Woche benötigen und einen Server damit füllen.

Wäre eine Firma wie Microsoft nicht völlig darauf konzentriert, Outlook zum reibungslosen Funktionieren zu bringen, mitsamt dem Abschleifen aller Splitter und dem Polieren der äußeren Fassade, wäre sie im Backup-Geschäft auch kein “Zuschauer”. Mich erinnert das an den Putz, der hinter meinem Kühlschrank von der Wand bröckelt. Kaum zu sehen, und ich habe die Hände voll damit, ein Essen für sechs Personen zu kochen.

Und so kann Brennan mit seiner Firma Connected E-Mail-Archivierungssysteme an Leute verkaufen, die ihre E-Mail oberflächlich betrachtet bereits nach den Gesetzesvorschriften archivieren. In der Wirklichkeit nämlich sind sie nicht in der Lage, eine E-Mail zu finden, die älter ist als ein Jahr – dazu müssen sie die Consultants holen, zu denen sie diese Aufgabe verlagert haben.

Wie die meisten User bin ich etwas beleidigt, dass die Großen wie CA und Symantec und so weiter ihre Häuser mit so wenig Rücksicht auf zivilisierte Annehmlichkeiten bauen; ich glaube nicht, dass es einen Markt für etwas wie Connected geben sollte. Aber gleichzeitig bin ich froh, dass diese Firm in der Lage ist, diese Lücke profitabel zu schließen …