Lancom beschleunigt WLANs

Netzwerke

Der Hersteller hat eine neue Betriebssystemversion für seine Access-Points veröffentlicht, die nicht nur den Datendurchsatz erhöht, sondern auch einen Multi-SSID-Modus bietet.

Lancom stellt die neue Version 3.42 des Router-Betriebssystems LCOS (Lancom Operating System) vor. Dieses erlaubt eine schnelle Kommunikation mit bis zu 108 MBit sowohl nach dem Standard 802.11a als auch 802.11g. Genutzt wird dafür ein Turbo-Modus (Bündelung von zwei Kanälen) und das so genannte Bursting (spezielles Komprimieren von Daten auf einem Kanal).

Zudem können nun pro WLAN-Schnittstelle bis zu acht verschiedene Netze konfiguriert werden (Multi-SSID). Für jedes Netz lassen sich Sicherheits-Features wie WEP, VPN, Radius-Authentifizierung, MAC-Adresslisten und VLAN gesondert einrichten; der Access-Point kann so beispielsweise einen öffentlich zugänglichen Hotspot und gleichzeitig ein gesichertes internes drahtloses Netz bereitstellen. (dd)

Weitere Infos:

Lancom

Autor: jm.urio
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen