Router und Switches von Hitachi und NEC künftig in Zusammenarbeit

Netzwerke

Die beiden japanischen Unternehmen legen ihr Geschäft mit den Netzwerk-Geräten zusammen. Das Joint-Venture startet im Oktober.

Hitachi und NEC rücken zusammen und wollen Entwicklung und Herstellung von Routern und Switches gemeinsam betreiben. Mit einem Startkapital von über 50 Millionen US-Dollar, so der Wirtschaftsteil der japanischen Zeitung ‘Nihon Keizai Shimbun’, soll die gemeinsame Produktionsfirma neue Highspeed-Geräte günstig produzieren. Hitchi soll 60 Prozent, NEC 40 Prozent des Unternehmens halten. Vermarktet wird dann wieder getrennt.

Das Joint Venture soll an einer Ausschreibung des japanischen Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Industrie (METI) teilnehmen, in der es um eine neue Generation von Highspeed-Kommunikationsausrüstung geht, die 640Gbps erreichen soll. (mk/dd)

Weitere Infos:

Hitachi


NEC

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen