Gates: Microsoft verkürzt Patch-Zeiten

BetriebssystemSicherheitSicherheitsmanagementWorkspace

Microsoft will Patches schneller anbieten, appelliert jedoch an die Nutzer, Updates automatisch installieren zu lassen.

Microsoft-Mitbegründer Bill Gates hat heute zugesagt, dass die Zeit zwischen der Entdeckung und dem Schließen einer Sicherheitslücke in der Software weiter verringert werde. Wie Gates in Sydney auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung ausführte, sei dafür aber die Mitarbeit der Millionen Windows-Nutzer notwendig. Gates: “Wir garantieren, dass die durchschnittliche Zeit zur Schließung einer Sicherheitslücke immer weiter gesenkt wird. Was wir aber hinkriegen müssen, ist aber nicht nur die schnelle Verfügbarkeit der Patches, wir müssen auch die Menschen überzeugen, dass Auto-Update unter Windows zu aktivieren.”

In der Aufholjagd mit den Start-Up Unternehmen Google im Bereich Internet-Suche soll es im kommenden Monat etwas Neues bei MSN geben. “Im Juli wird das Format der Seite sich ändern, und die Qualität der Ergebnisse dramatisch angehoben”, sagte Gates weiter. Ein komplett eigenes Back-end für die Suche sei aber erst gegen Jahresende fertig. Zugleich kündigte Gates das so genannte “Unlimited Potential”-Programm an, im Rahmen dessen 28 Millionen US-Dollar für benachteiligte und isoliert lebende Australier bereitgestellt werden, um den Digital Devide zu verringern. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen