Festplatten-Goliath Seagate verklagt Harddisk-David Cornice

Data & StorageKomponentenPolitikRechtStorageWorkspace

Cornice, noch ein Winzling am Markt für noch winzigere Festplatten, soll angeblich Seagate-Patente verletzt haben.

Seagate schreibt auf seinen Web-Seiten, Cornice habe sechs Patente gestohlen. Natürlich will der Festplatten-Riese Lizenzgebühren kassieren: Die Verfahren beschreiben Verfahren der Platten-Technologie. Jetzt soll erst einmal eine einstweilige Verfügung das kleine Unternehmen daran hindern, Laufwerke zu produzieren, die diese Technologien verwenden. Und da wird Cornice noch kleiner als seine Mini-Festplatten: Seagate will auch noch Schadensersatz.

Seagate-Chef Bill Watkins beschwichtigt, dass er keinesfalls den Wettbewerb behindern wolle. Aber die jahrelangen Investitionen in Forschung und Entwicklung lasse man sich nicht einfach so klauen. Die Mini-Festplatten von Cornice verkauften sich vor allem an Hersteller von MP3-Playern gut. Diesen Markt will sich Seagate nicht entgehen lassen – und veröffentlichte vor einem Monat ähnliche Produkte. (mk)

Weitere Infos:
Cornice
Seagate

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen