Website-Builder: SAD 123 Page
Website für Profis

DeveloperIT-ProjekteSoftware

SAD stellt mit 123 Page ein preiswertes und einfach zu bedienendes Portalsystem vor. Es eignet sich vor allem für Nutzer mit Profi-Anspruch. Was das Tool alles kann, lesen Sie im Testbericht.

Testbericht

Website-Builder: SAD 123 Page

Das auf dem Website-Builder
Koobi
basierende 123 Page dient dazu, sehr individuelle Websites zu bauen und dynamische Inhalte wie beispielsweise Newsticker zu verwalten. Allerdings wird 123 Page nicht auf dem PC installiert, sondern auf dem Webserver.

An diesen stellt 123 Page hohe professionelle Anforderungen. Das Programm benötigt hier mindestens zwei MByte Webspace sowie PHP- und MySQL-Unterstützung.

Die Konfiguration erfolgt im Browser. Die übersichtlichen, selbsterklärenden Menüs überzeugen dabei. Die Verbindung zur MySQL-Datenbank ist allerdings bereits beim Einrichten aufzubauen. Das Problem daran: Der User muss zwingend IP-Adresse und Namen der Datenbank kennen. Sind diese Hürden genommen, kann der Nutzer seine Website auch um Fotogalerien, Downloadbereich und FAQ-System erweitern. Dies ist ohne spezielle Code-Kenntnisse oder externen HTML-Editor möglich. Allerdings liefert 123 Page nur 55 Designvorlagen für die Seitengestaltung mit. Für PHP-Erweiterungen und alternative Foren wie etwa Vbulletin sind außerdem Zusatztools nötig.


FAZIT:
123 Page ist für Nutzer mit Profi-Anspruch ein preiswertes und einfach zu bedienendes Portalsystem. Für tief gehende Änderungen sind jedoch fundierte PHP-Kenntnisse unerlässlich.


Testergebnis

Website-Builder: SAD 123 Page

Hersteller: SAD
Produktname: 123 Page

Internet:
SAD Homepage

Preis: 50 Euro (Aktuelle Software im
testticker.de-Softwareshop
)

Das ist neu
– erlaubt eigenes FAQ-System
– 55 vorgefertigte Seitenlayouts
– integrierter Wysiwyg-HTML-Editor
– leistungsfähige Mitgliederverwaltung

Systemvoraussetzungen
Webserver: 2 MByte Speicher, PHP ab 4.1.1, MySQL

Gesamtwertung: gut
Leistung (50 %): sehr gut
Ausstattung (30 %): gut
Bedienung (20 %): gut