Mobil-Browser: Nokia verhandelt mit Mozilla

BrowserKomponentenMobileNetzwerkeWorkspace

Mozilla soll die marktbeherrschende Stellung von Opera bei Browsern für Mobilgeräte aufbrechen.

Nach bislang offiziell nicht bestätigten Berichten des US-Newsdienstes News.com hat der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia in den Browserentwickler Mozilla.org investiert. Im Februar dieses Jahres hatte Mozilla sein Minimo-Projekt präsentiert, einen Browser für Handhelds und Mobiltelefone.

Bisher werden Nokias Mobilsurfgeräte mit Symbian-Betriebssystem und dem Opera-Embedded-Browser ausgeliefert; bis zur Fertigstellung des Mozilla Minimo hält Opera eine beherrschende Marktposition bei Embedded-Browsern. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Nokia

Mozilla

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen