Schluss mit den Gerüchten: Infineon behält Speichersparte

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteStorage

Die Siemens-Tochter Infineon räumt mit Gerüchten auf. In der Branche kursierten Mutmaßungen, nach denen das Halbleiterunternehmen sein DRAM-Geschäft abstoßen wolle.

Dem Gerücht, Infineon wolle sein Geschäft für dynamische RAMs abstoßen, trat trat Michael Majerus, Finanzchef der DRAM-Abeilung, nun entgegen. Er versicherte, dass keine derartigen Pläne bestünden. Man wolle sogar über 200 Millionen Euro investieren, um die Fabrik für Speicherchips in Portugal in ihrer Kapazität ab übernächstem Jahr zu verdoppeln. (mk)
( – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen