Microsoft plant eigenen Anti-Viren-Service

CloudKomponentenServerSicherheitSicherheitsmanagementVirusWorkspace

Der Sicherheitsdienst wird in kostenpflichtige Angebote integriert und basiert aller Voraussicht nach auf der rumänischen Antiviren-Lösung GeDAD, die Microsoft vergangenes Jahr kaufte.

Der Software-Konzern will einen eigenen Anti-Viren-Service einführen. Die Planungen, welchen Umfang das Angebot einnehmen wird, wurden jedoch bisher noch nicht abgeschlossen. Der Dienst soll in kostenpflichtige Angebote des Unternehmens integriert werden, sagte Amy Carroll, Direktorin des Produktmanagements in Microsofts Security-Abteilung laut einem Bericht der US-Fachpresse.

Grundlage für den Service wird wahrscheinlich die Software des rumänischen AV-Spezialisten GeCAD, den Microsoft vor einem Jahr übernahm. Die Technologien des Unternehmens fanden nach Angaben Microsofts bereits bei der Erstellung von Tools zur Entfernung der Würmer MSBlaster und Sasser Verwendung. (mk)
(
de.internet.com
– testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen