RIAA will Kopierschutz für Internet-Radio

KarrierePolitikRechtWorkspaceZubehör

Um zu verhindern, dass sich die Nutzer von Internet-Radios digitale Kopien von Songs anfertigen und diese verbreiten, trommelt die amerikanische Musikindustrie für die Einführung eines DRM-Systems.

Bei der FCC (Federal Communications Commission) will die RIAA einen Vorschlag einreichen, Digital- und Internet-Radios künftig in einem kopiergeschützten Format auszustrahlen. Schließlich kann jeder Nutzer einzelne Titel mitschneiden und digital speichern ein Horrorszenario für die Musikindustrie. Mit Hilfe von DRM-Mechanismen soll zwar das Aufnehmen von Songs nicht völlig gestoppt werden, jedoch die anschließende Verbreitung beispielsweise über Tauschbörsen. (dd)


Weitere Infos:


RIAA


FCC

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen