HP bietet OpenSource-Emailer

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

Der Computer-Riese steigt von Microsofts Exchange-Server auf die freie Software Sendmail um. Grund: Sicherheitsfunktionen und Spam-Bekämpfung.

Bislang war der Computerriese HP auf Microsoft Exchange als Email-Server-Programm festgelegt. In Zukunft allerdings wird es HP-Server aus der ProLiant-Reihe auch mit dem quelloffenen Sendmail zu kaufen geben.

Das wurde Ende vergangener Woche von den beiden beteiligten Firmen bekannt gegeben. Schon in der Vergangenheit gab es Co-Marketing, als Reselling-Produkt allerdings findet sich Sendmail erst jetzt im HP-Katalog.

Schon einmal hatte ein großer Hersteller entsprechende Pläne: vor drei Jahren schloss Dell einen ähnlichen Vertrag mit Sendmail, allerdings fiel das Projekt den rasenden Kürzungen nach dem geplatzten Internetboom zum Opfer. Als Hauptgrund für den Einsatz von Sendmail wurde die Spam-Bekämpfung genannt. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Sendmail

Hewlett Packard

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen