Opera beschleunigt Mobilbrowser um 250 Prozent

BrowserNetzwerkeWorkspace

Das System nutzt zur rasanten Leistungssteigerung Proxies und arbeitet auf den Handys von Nokia, Siemens, Sony-Ericsson, Siemens und Sendo.

Der norwegische Browser Opera hat sich (wie man von seinem Entwicklerteam hört) vorgenommen, der “the fastest browser on earth” zu sein. Zumindest im Bereich der Mobiltelefone und Smart Gadgets kann dieser Anspruch nicht bezweifelt werden – der Opera Mobile Accelerator beschleunigt Datentransfer um bis zu 250 Prozent gegenüber herkömmlichen Verfahren.

Das System arbeitet mit Proxies und ist mit entsprechenden Geräten von Sony-Ericsson, Nokia, Siemens und Sendo kompatibel. Wer bereits einen Opera-Browser auf seinem Smartphone nutzt, kann auf der Opera-Proxy-Page ein System-Update bekommen, das sich zwei Wochen lang kostenlos nutzen lässt.

Der Entwickler will den Mobile Accelerator sowohl an Mobilfunkprovider als auch an Endkunder/Nutzer lizensieren, man spricht von Kosten in Höhe von 30 Euro pro Jahr, was angesichts verringerter Zugriffszeiten mit Einsparpotential nicht wie ein schlechtes Geschäft klingt. (mk)
( – testticker.de)

Weitere Infos:

Opera Proxypage für Updates


Opera Homepage

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen