HP liefert erste “Double Density”-Blade Server noch im Juni aus

CloudKomponentenNetzwerkeServerWorkspace

Der ProLiant BL30p ist nur halb so groß wie sein Vorgänger. So will Hewlett Packard noch mehr Leistung in nur eine Höheneinheit eines 19-Zoll-Racks unterbringen.

Der US-Technologiekonzern Hewlett Packard will noch im Juni seine ersten “Double Density”-Blade Server ausliefern. Mit den Rechnern will das Unternehmen vor allem solche Kunden ansprechen, die Wert auf eine hohe Rechenleistung und viel Arbeitsspeicher legen, teilte James Mouton, Vice President der HP Industry Standard Server-Abteilung, gegenüber unserer Schwesterredaktion InternetNews.com’ mit. Die neuen Geräte tragen die Typbezeichnung ProLiant BL30p und sollen im Gegensatz zum BL20p bei gleicher Performance lediglich halb so groß sein.

Der BL30p ist mit einem Intel Xeon-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 3,2 Gigahertz und 2 Megabyte Level 2-Cache ausgestattet. Das Standard-System ist mit 1 Gigabyte DDR SDRAM ausgestattet, der auf 4 Gigabyte erweitert werden kann. Maximal zwei 120 Gigabyte-ATA-Festplatten finden in dem Blade Platz. Die Anbindung erfolgt über einen Dual Port-Glasfaser-Adapter. In einem Server-Schrank können bis zu 96 Server gleichzeitig betrieben werden.
( de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

Hewlett Packard

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen