Neue Version des Tools “Dateicommander”

KomponentenWorkspaceZubehör

Version 5.0 des 5,46 MByte großen Programms ist nicht nur ein “erweiterter Clone” des guten alten Norton Commanders, sondern kann auch ein bisschen mehr.

Die komplett umgestellte Benutzeroberfläche der neuen Ausgabe des Shareware-Programms kommt mit einer Laufwerks-Toolbar zu schnellen Anzeige der einzelnen Laufwerke, einem Button zum Ein- und Ausblenden der Verzeichnisbäume, automatisierter Backup-Funktion, Drag&Drop-Funktionen wie im Windows-Explorer und zahlreichen Viewern und Bearbeitungs-Tools für verschiedene Dateiformate.

Im neuen Kontextmenü (rechte Maustaste) stehen jetzt jetzt alle Funktionen bereit, die der Windows-Explorer auch hat, sowie zusätzliche Features wie Packen, Entpacken, Dateiattribute ändern (auch bei mehreren Dateien gleichzeitig), Versions-Infos (bei .exe und .dll) sowie mehrfaches Umbenennen. Das Laufwerk zu wechseln ist (komfortabler als bei Windows) ebenfalls über das Kontextmenü möglich.

Neue Shortcuts für Tastaturfreunde erleichtern den Aufruf des Bildbrowsers, das Synchronisieren von Verzeichnissen oder den Aufruf von Laufwerken. Zahlreiche weitere Funktionen ersetzen den Windows-Explorer und viele externe Tools unter einer einzigen Oberfläche.

Das Programm ist zunächst kostenlos, nach 6 Monaten ist die Lizenzgebühr von 22 Euro fällig. Ein Udate von Version 4 ist kostenlos, Nutzer von Version 3 zahlen 9 Euro. (mk)

Weitere Infos:

Dateicommander-Homepage


Download: Dateicommander 5.0

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen