Video-E-Mails bei Web.de

CloudKomponentenNetzwerkeServerSoftwareWorkspaceZusammenarbeit

Die FreeMail-Version 5.4 erlaubt auch Video-Mails. Damit die persönlichen Botschaften wenig Speicher benötigen und auf allen Systemen verfügbar sind, werden die Aufnahmen der Webcam automatisch in das Macromedia-Flash-Format umgewandelt.

Das neue FreeMail 5.4 von Web.de erlaubt das Aufzeichnen, Versenden und Ansehen von Videobotschaften. Video-Mails werden direkt aus dem FreeMail-Postfach heraus gestartet. Ein Aufnahme-Bereich mit herkömmlichen Start-, Stop- und Lautstärke-Funktionen ermöglicht eine einfache Handhabung.

Die Video-Aufzeichnungen werden dabei über einen Streaming-Prozess innerhalb des Web.de-FreeMail-Postfachs direkt in das Flash-Format umgewandelt. Der Nutzer benötigt nur eine Webcam, ein Mikrofon und einen gängigen Browser. FreeMail-Nutzer können 30 Sekunden lange Videos versenden, Web.de-Clubmitglieder dürfen 60 Sekunden versenden.

Das auf jedem Browser mit Flash zu sehende Video lässt sich auch als exe-Datei auf der Festplatte speichern.

Beim Betreiber des Web-Dienstes sind im Zusammenhang mit dem Start von FreeMail 5.4 fünf verschiedene Webcams und zwei Headsets im Sonderangebot. Die Software wurde von Web.de gemeinsam mit dem Aachener Flash-Spezialisten Powerflasher entwickelt. (mk)

Weitere Infos:

WEB.DE FreeMail

Web.de

Powerflasher

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen