Hosting: Winprofi Starter
Preiswerter Root-Server

CloudNetzwerkeServer

Wer das nötige Know-how mitbringt, bekommt mit dem Winprofi Starter
einen günstigen V-Server, der – anders als der Name suggeriert – nicht
mit Windows, sondern Linux läuft.

Testbericht

Hosting: Winprofi Starter

Der Produktname ist etwas verwirrend. Beim V-Server Winprofi Starter
handelt es sich keineswegs um ein Windows-System, sondern um einen
virtuellen Server auf der Basis von Debian Linux. Die Angebotspalette
bei den Betriebssystemen soll demnächst um die Varianten Suse, Red Hat
und Fedora erweitert werden. Der Kunde kann dann bei der Bestellung
angeben, welche Konfiguration er wünscht.

Punkten kann der
Winprofi-V-Server vor allem beim Preis: Sowohl die Einrichtungsgebühr
wie auch die monatliche Grundgebühr betragen 9,99 Euro. Dafür gibt es
reichliche 5 GByte Webspace und ein freies Transfervolumen von 20 GByte
pro Monat. Damit lässt sich, zumal mit dem vollen Root-Zugriff auf die
virtuelle Systemumgebung, einiges anfangen.

Wer sich dort
allerdings nicht auskennt, wird sich schwer tun, vor allem weil dem
Kunden keine hilfreichen Tools wie Confixx oder Webmin die Arbeit auf
diesem Gebiet erleichtern.

Fazit. Ein preiswertes Angebot
für Root-Fetischisten, die sich auskennen und mit der spartanischen
Oberfläche etwas anfangen können.


Auf einen Blick

Hosting: Winprofi Starter

Positiv
-niedrige Einrichtungsgebühr
-niedrige Grundgebühr
pro Monat
-reichlich Webspace und Transfervolumen
Negativ
-kein Administrations-Tool

Info
Vertrieb:
Winprofi.de

Preis: 9,99 Euro Setup-Gebühr, 9,99 monatliche Grundgebühr