Lindows erzielt Teilerfolg gegen Microsoft

BetriebssystemPolitikRechtWorkspace

Zumindest den Firmennamen darf Lindows behalten. Das hat ein niederländisches Gericht im Streit entschieden, ob Lindows Markenrechte von Microsoft verletzt.

Die Entscheidung wurde von dem selben niederländischen Gericht gefällt, das in Sachen des von Lindows angebotenen Betriebssystem bereits für Microsoft entschieden hatte. Lindows hatte darauf hin den Namen von Produkt und zugehöriger Website in Linspire geändert, den Firmennamen aber beibehalten. Auch dagegen hatte
Microsoft geklagt
. Das Gericht in Amsterdam kam jedoch zu dem Entschluss, dass nicht jeder Gebrauch des Namens Lindows die Markenrechte von Windows verletzt. (dj/dd)

Weitere Infos:

Linspire

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen