Erster 64-Bit-Virus aufgetaucht

SicherheitSicherheitsmanagement

Auch 64-Bit-Windows-Rechner sind nicht mehr sicher: Symantec und McAfee haben einen Virus erhalten, der nach Einschätzung der beiden Sicherheitsunternehmen der erste ist, der diese Hochleistungsrechner angreifen kann.

Der Virus, der Rugrat genannt wird, infiziert Dateien im selben Ordner und in allen Unterordnern. Seine Gefährlichkeit wird jedoch als gering eingeschätzt. Rugrat kann sich auch auf Computern ausbreiten, die 64-Bit-Systeme nur emulieren. Als ungewöhnlich gilt, dass das Programm in der Assembler-Sprache IA64 geschrieben wurde – das deutet auf einen erfahrenen Programmierer hin. (dj/dd)

Weitere Infos:

Vireninformationen von Symantec


Vireninformationen von McAfee

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen