Toys R Us verklagt Amazon

Allgemein

Weil der Online-Händler einen Vertrag verletzt haben soll, der dem Spielzeugkonzern Exklusivrechte beim Spielwarenverkauf über Amazon einräumt, hat das Unternehmen nun Klage eingereicht.

Toys R Us beruft sich auf einen Vertrag aus dem Jahr 2000, der dem Spielzeughändler für 10 Jahre das alleinige Recht zusichert, Spielwaren über Amazon zu verkaufen. 200 Millionen Dollar hat man sich diese Exklusivität kosten lassen und ist deshalb wenig erbaut darüber, dass der Online-Händler auch Spielzeug, Spiele und Babyprodukte anderer Anbieter im Programm hat. Vor einem Gericht in New Jersey hat man deshalb Klage eingereicht.

Amazon bezeichnet dies jedoch als unbegründet. Man habe das Angebot lediglich in Bereichen aufgestockt, in denen Toys R Us keine Produkte bietet, um Kunden eine größere Auswahl zu bieten. (dd)

Weitere Infos:

Amazon


Toys R Us

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen