Microsoft und HP vereinfachen Exchange-Einsatz

NetzwerkeSoftwareZusammenarbeit

HP will künftig eine neue Funktion von Exchange Server 2003 unterstützen, so dass Systemverwalter Exchange auf einem NAS-System laufen lassen können. Dadurch lässt sich der Hardware-Aufwand deutlich reduzieren.

Wie The Register meldet, wollen HP und Microsoft mit der Initiative das Konzept der “integrierten Innovation” demonstrieren, die Windows-Server-Kunden mehr Leistung bei geringerem Aufwand bieten soll. Üblicherweise läuft Exchange auf einem Server mit Verbindung zu einem direkt angeschlossenen Speicher, während laut HP nun nur noch ein einziges NAS-(Network Attached Storage)-System erforderlich ist, um sowohl Server- als auch Speicher-Funktionen zu erfüllen. (dj/dd)


Weitere Infos:


Microsoft


HP

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen