Kanoodle.com will kontextbasierte Werbung mit Daten des User-Trackings abgleichen

E-CommerceMarketing

Der Anbieter von bezahlten Suchmaschineneinträgen will in Kürze ein Werbe-System anbieten, das noch besser auf Zielgruppen abgestimmt sein soll als Googles AdSense-Programm.

Zusätzlich zu den jeweiligen Inhalten auf einer Webseite werden von Kanoodle.com Daten aus einem anonymisierten User-Tracking genutzt, um zu entscheiden, welche Anzeige einem Nutzer gezeigt wird. Wie das Unternehmen gestern in New York mitteilte, wurde dafür eine Partnerschaft mit dem Werbevermarkter 24/7 Real Media abgeschlossen.

So würden beispielsweise Anwender, die häufig Sport-Seiten aufsuchen beim nächsten Besuch im Online-Reisebüro in einem Werbebanner über spezielle Reiseangebote zu Sportereignissen informiert werden. Dabei spielen die kontextbezogene Platzierung von Werbung von Kanoodle und das User-Tracking des Werbevermarkters zusammen. Der Dienst namens BehaviorTarget soll noch in diesem Quartal gestartet werden. Zu den Kunden Kanoodles, auf deren Webseiten die neue Werbeform eingesetzt wird, gehören MarketWatch und MSNBC. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Kanoodle.com

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen