IBM und Oracle kündigen Software für AMD 64-Plattform an

Software

Der Halbleiterhersteller AMD gab heute im kalifornischen Sunnyvale bekannt, dass die AMD 64-Plattform jetzt durch Unternehmens-Software von IBM und Oracle unterstützt wird.

IBM kündigte eine Entwicklerversion der Universal Database DB2 für Windows Server 2003 für erweiterte 64-Bit-Systeme an, während Oracle die Verfügbarkeit einer optimierten Datenbank für Linux bekannt gab und zugleich eine Entwicklerversion der Oracle Datenbank 10g für Windows auf den Markt bringt.

“Unsere Universal Database DB2 war die erste Datenbank, die die AMD64-Plattform unter Linux unterstützte,” so Bob Picciano, Vice President, Database Technology, Toronto Software Laboratory, IBM. “Wir beabsichtigen jetzt, DB2 als erste Datenbank auf die AMD64-Technologie für Windows zu portieren.”

“Server mit AMD Opteron Prozessoren sind robuste Plattformen für Oracle Datenbanken, die für einen Server konzipiert sind, sowie für hochverfügbare und skalierbare Datenbanken mit Oracle Real Application Clustern”, so Andrew Mendelsohn, Senior Vice President of Database Server Technologies, Oracle. (dd)

( de.internet.com – testticker.de)

Weitere Infos:

AMD


IBM


Oracle

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen