eBay: Spannung vor Prozess gegen Powerseller

PolitikRecht

Ab morgen steht in Frankfurt ein eBay-Powerseller vor Gericht, der in Auktionen als Privatmann auftrat und sich so um die Buchpreisbindung herummogelte. Das Urteil wird mit Spannung erwartet, denn die Klage gilt als Präzedenzfall.

Wie das Magazin “Der Spiegel” in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wird ab Dienstag vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main die Berufungsklage eines Powersellers aus Berlin gegen einen Darmstädter Buchhändler verhandelt. Dieser hatte den Powerseller verklagt, weil er als privater, nichtgewerblicher Anbieter auftrat und so gesetzliche Auflagen umging: Er verkaufte neuwertige und aktuelle Bücher, ohne sich an die Buchpreisbindung zu halten.

Gewinnt der Buchhändler nach dem Prozess nun auch die Berufung, könnte dies zur Konsequenz haben, dass Powerseller künftig nicht mehr anonym bei eBay verkaufen dürfen und wie niedergelassene Händler auch der Beleg- und Steuerpflicht unterliegen, so der Spiegel.

Auch andere Branchen warten gespannt auf das Urteil, etwa die Zigarettenindustrie, deren preisgebundene Produkte ebenfalls von einigen eBay-Händlern billiger angeboten werden. (dd)

Weitere Infos:

eBay


Der Spiegel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen