Intel wegen Patentverletzung verklagt

KomponentenWorkspace

All Computers hat den Chip-Hersteller Intel auf 500 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt.

Erneut muss sich Intel mit einer Klage wegen Patentrechtsverletzung herumschlagen. Das kanadische Unternehmen All Computers wirft Intel vor, gegen ein Patent verstoßen zu haben, das ein Prozessor-Upgrade mit einem so genannten Accelerator Board beschreibt. Deshalb verlangt man 500 Millionen Dollar Schadenersatz.

Die hohe Forderung begründet All Computers damit, dass Intel vorsätzlich das Patent verletzt habe. Vom Intel selbst liegt noch keine Stellungnahme zu der Klage vor. (dd)


Weitere Infos:


Intel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen