Autor von Filesharing-Software muss ins Gefängnis

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Der Entwickler des Programms Winny-P2P wurde von der japanischen Polizei
festgenommen, weil er die illegale Verbreitung von Spielen und
Videofilmen gefördert haben soll.

Der 33jährige Software-Autor und Wissenschaftler Ismau Kaneko,
Entwickler der Filesharing-Software Winny, wurde jetzt wegen der schon
2002 entwickelten P2P-Software verhaftet. Weil im vergangenen Herbst
zwei Männer festgenommen worden waren, die urheberrechtlich geschütztes
Material über Kanekos Plattform verbreiteten, fällt der schwarze Peter
nun auf den Wissenschaftler der Tokioter Universität. Begündung: Den
Raubkopierern sei es erst durch die P2P-Software Winny möglich gewesen,
die Kopien von Filmen und Spielen zu verbreiten. Die Tausch-Website
wurde bereits im Dezember geschlossen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen