ATi beschleunigt integrierte Chipsätze für Pentium 4

KomponentenWorkspaceZubehör

Eine neue Generation von Chipsätzen für die aktuellen Intel
Desktop-Prozessoren hat der kanandische Hersteller von Grafikchips (und
Mainboardchipsätzen) am Mittwoch in Barcelona vorgestellt.

Die Modelle 9100 Pro und 9000 Pro (RS350) sollen ihre
Vorgängergeneration (erkennbar am fehlenden “Pro”) innhalb von vier
Wochen ablösen – erfreulicherweise zum selben Preis. Beide
Basis-Elektroniken kennen noch keinen PCI Express, dieses Feature wird
erst im Frühherbst mit dem RS400 erwartet. Beide aktuelle
Chipsatzvarianten unterstützen alle aktuellen Intel-Prozessoren für den
Sockel 478 mit FSB von 400, 533 und 800 sowie DDR 400.

Mit
eingebaut sind darüber hinaus RAID, LAN, USB 2.0, aber kein Firewire,
ein AGP-8x-Slot ist integrierbar. Der 9000 Pro verfügt im Gegensatz zum
grösseren Bruder nur über ein einkanaliges Speicherinterface. (mk)

(
– testticker.de)

Weitere Infos:

ATi

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen