Check Point: Firewall für Web-Applikationen

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement

Die Web Intelligence genannte Firewall-Technik ist die Web-Komponente in
Check Points Dreifach-Strategie, die Angriffe an der Peripherie des
Unternehmensnetzes, im Inneren des Netzwerks und auf der Web-Ebene
verhindern soll.

Mit Web Intelligence stellt Check Point Firewall-Technologie für
Web-Applikationen zur Verfügung, um einen Schutz auf der Anwendungsebene
für Webserver und Back-End-Systeme zu realisieren. Die Technik kann
zusätzlich zu Stateful Paket Inspection und Application Intelligence in
die Check Point Gateways VPN-1 und Connectra integriert werden.

Web Intelligence schützt vor Malicious Code und verhindert auf Buffer
Overflows basierende Angriffe. Dazu kommen mit Advanced Streaming
Inspection komplexe Überprüfungen im Kernel, was den Durchsatz und die
Verbindungsgeschwindigkeiten drastisch erhöht.

Als Zusatz für
VPN-1 ist Web Intelligence ab 5000 US-Dollar zu haben. In die neue
Appliance Connectra, die ab 10 000 Dollar kostet und gestern von Check
Point vorgestellt wurde, ist die Technologie ebenfalls integriert. (dd)


Weitere Infos:


Check Point

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen