Neue EU-Importzölle werden LCD-Bildschirme teurer machen

KomponentenPolitikWorkspaceZubehör

Großhändler und Distributoren könnten einen Sturm auf LCD-Bildschirme
erleben, wenn die in der EU diskutierten Importgebühren tatsächlich
angehoben werden. Die erwarteten Preiserhöhungen könnten zu einem Run
führen, schreibt das britische Handelsmagazin Computer Reseller News.

Wenn die EU tatsächlich ihren Plan in die Tat umsetzt, höhere
Importgebühren für LCD-Bildschirme aus Fernost einzuführen, könne dies
zu einem kurzfristigen Ansturm auf die Monitore führen, schreibt
Reseller-News-Autorin Dinah Greek. Eine Steigerung von 14 Prozent der
EU-Zollgebühren würde aber langfristig eher zu einem Abschwung der
Nachfrage führen. Holland, Dänemark und Spanien haben bereits die neuen
Zölle eingeführt, unabhängig von der EU-Entscheidung.

Die ohnehin
niedrigen Gewinnmargen auf den Geräten würden durch die höhere Steuer
ganz ausgelöscht werden, warnt Andrew Murray, Branchenanalyst bei
iSuppi. Kurzfristig werde die Branche zwar einen Run auf die Geräte
verspüren, langfristig aber zweimal über die Profite nachdenken müssen.
Am Ende werden die Nutzer den höheren Preis zahlen müssen.

Die EU
diskutiert noch, eine Entscheidung ist noch nicht gefallen. (mk)


Weitere Infos:


Computer Reseller News Großbritannien

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen