Nur jüngere Nutzer bereit für mobile Inhalte mehr zu zahlen

Mobile

Inhalte für Handy und PDA sind vor allem für jüngere Nutzer interessant.
Sie sind auch bereit für diese Dienste mehr auszugeben. Allerdings: Fast
der Hälfte der Nutzer sind die Dienste bisher schon zu teuer.

Nur jüngere Nutzer sind bereit für Content-Dienste an mobilen Geräten
bis zu 28 Prozent mehr auszugeben als bisher. Bevorzugt werden
Unterhaltung und Informationen, die unterwegs als nützlich erachtet
werden. Besonders jüngere Nutzer würden monatlich 10 Euro zusätzlich
ausgeben. Dieser Betrag reduziert sich beträchtlich mit dem Alter der
Befragten.

Nennenswerte Unterschiede zwischen Männer und Frauen
gab es allein im Bereich Sport, für den sich 52 Prozent der Männer im
Vergleich zu 29 Prozent der befragten Frauen interessieren. Auch hier
spielte der Alterunterschied wieder eine große Rolle. Die jüngeren
Befragten waren deutlich interessierter als ältere Gruppen. Das sind die
Ergebnisse einer Studie des britischen Marktforschungsinstituts NOP
World, die im Auftrag des Mobilfunkunternehmens Nokia erstellt wurde.

Derzeit werden bei der Nutzung mobiler Inhalte in erster Linie Klingeltöne
heruntergeladen (von ca. 40 Prozent der Befragten), gefolgt von Grafiken
oder Bildschirmschonern (22 Prozent). Die angebotenen mobilen
Inhaltedienste werden jedoch generell als zu teuer empfunden. So
antworteten 48 Prozent der Befragten, die noch nie Inhaltedienste
genutzt haben, dass sie vor allem durch preiswerte Dienste veranlasst
werden, dieselben zu nutzen.

Einstiegshürde mangelndes
technisches Wissen

Die Untersuchung zeigt aber auch, dass
mangelndes technisches Wissen und die generelle Einstellung des Nutzers
verhindern, dass Content-Angebote genutzt werden, sofern diese nicht
durch ein verbessertes Design, gutes Marketing und optimierten
Kunden-Support aufgewogen wird. Ältere Nutzer benötigten mehr Anleitung
und Unterstützung, während jüngere Nutzer dank ihrer Erfahrung mit dem
Internet andere Erwartungen an die Bedienerfreundlichkeit haben.

Bei der Umfrage wurden in neun Ländern (USA, Großbritannien,
Deutschland, Frankreich, Dänemark, Estland, Südkorea, Griechenland und
auf den Philippinen) Menschen befragt, die mobile Inhalte und das
Internet nutzen. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Nokia


NOP World

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen