Microsoft: Windows-Patch macht Probleme

SicherheitSicherheitsmanagement

Die Probleme um die SSL-Sicherheitslücken bei Windows weiten sich aus.
Zwar wehren die bereits veröffentlichten Patches Angriffe ab, dafür
führen sie auf einigen Systemen zum Absturz.

Aus unterschiedlichsten Quellen kommen die Fehlermeldungen: Netcraft
etwa meldet, dass Windows 2000 Professional und Windows 2000 Server mit
dem Nortel Networks VPN-Client betroffen seien, wenn der IPSec Policy
Agent beim Start auf Manual oder Automatic eingestellt ist. In diesem
Fall versucht Windows wiederholt, Treiber zu laden, bis der Rechner
abstürzt oder ein ausgelastetes System anzeigt. Nach einer Meldung des
Sydney Morning Herald werden außerdem in einigen Fällen Adobe-Dateien
nicht richtig dargestellt, und bei Multiprozessor-Computern kann eine
unverständliche Fehlermeldung erscheinen. Microsoft soll an Workarounds
arbeiten, wie diese Bugs zu beheben sind. (dj/dd)

Weitere
Infos:


Treiberprobleme


Darstellungsfehler bei Adobe-Dateien


Fehler bei Multiprozessor-Computern

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen