Mozilla und Gnome: Gemeinsam gegen Longhorn

Weil bei Microsoft die Entwickler für Desktop und Browser eng
zusammenarbeiten, wollen auch die OpenSource-Projekte Mozilla und Gnome
kooperieren, um gegen die nächste Windows-Version bestehen zu können.


Zwei der bedeutendsten OpenSource-Gruppen wollen sich gemeinsam auf den
Konkurrenzkampf gegen Microsofts neues Betriebssystem Longhorn
vorbereiten. Auf einem Treffen, das bereits in der vergangenen Woche
stattfand, verständigten sich Vertreter der Mozilla Foundation und des
Gnome-Teams auf einen gemeinsamen Kurs für die zukünftige
Software-Entwicklung. Bei Microsoft arbeiten die Entwickler-Teams für
den Webbrowser und den Desktop eng zusammenarbeiten. “Gnome und Mozilla
müssen sich daran orientieren, um gegenhalten zu können”, heißt es in
einem Statement der Gnome Foundation. Teilnehmer wie der
JavaScript-Erfinder Brendan Eich und Nat Friedman, Mitbegründer von
Ximian, sorgten für eine hochrangige Besetzung des Meetings.

Vor
allem in der Kombination von XML-basierten Anwendungen, dem
.NET-Framework und der neuen Grafik-Engine Avalon in Verbindung mit
Microsofts großer Marktmacht, sehen die OpenSource-Entwickler einen
ernsthaften Konkurrenten für freie Desktop-Systeme. Dem wollen die
Programmierer mit einer breiten Unterstützung für XUL entgegentreten,
einem Standard für die Entwicklung von Desktop-Anwendungen auf Basis von
XML und CSS. Die Technologie wurde ursprünglich entwickelt, um die
Nutzeroberfläche des Mozilla-Browsers schneller und weniger
speicherintensiv zu gestalten. Unter Entwicklern wird XUL jedoch
inzwischen als eine der Kerntechnologien für zukünftige GUI-Entwicklung
angesehen.

Ein erfolgreicher Zusammenschluss der
GUI-Bibliotheken von Gnome mit Mozillas XUL kann jedoch noch jahrelange
Programmierarbeit erfordern. Die OpenSource-Vertreter sind jedoch
optimistisch, durch die Verzögerungen bis zum Longhorn-Launch
ausreichend Zeit für die wichtigsten Basis-Entwicklungen zu haben.
Ausgangspunkt der weiteren Arbeit soll der Browser Epiphanie sein, der
vom Gnome-Team auf Basis nativer Bibliotheken der grafischen Oberfläche
und unter Verwendung von Mozillas Rendering-Engine Gecko entwickelt
wurde. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Mozilla


Gnome

ITespresso für mobile Geräte
Android-App Google Currents App for iOS

Möchten nicht auch Sie wissen, wie zufrieden andere Anwender mit der Nutzung ihrer CRM-Anwendung imSaaS-Modell sind, warum sie sich dagegen entschieden haben oder sich gar nicht damit beschäftigen wollen? Diesen und anderen Fragen geht Hassan Hosseini von The-Industry-Analyst.com in Kooperation mit dem Herausgeber von silicon.de in der aktuellen Umfrage zur CRM Nutzung als "Software as a Service" in Deutschland nach.

Jetzt teilnehmen!

Letzter Kommentar




0 Antworten zu Mozilla und Gnome: Gemeinsam gegen Longhorn

Hinterlasse eine Antwort

  • Erforderliche Felder sind markiert *,
    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>