Mainboard: Jetway Magic Twin
Ein Mainboard für zwei

KomponentenWorkspace

Damit das System von zwei Benutzern gesteuert werden kann, besitzt das
Mainboard je zwei Anschlüsse für Maus, Tastatur und Monitor. Ob dieses
Konzept überzeugen kann, erfahren Sie im Testbericht.

Testbericht

Mainboard: Jetway Magic Twin

Die Idee, die hinter dem Magic-Twin-Mainboard von Jetway steckt, ist
innovativ funktioniert im Test jedoch nicht: Das Intel-Mainboard soll
die simultane Nutzung des Rechners durch zwei Benutzer ermöglichen.
Hierfür lassen sich an der Hauptplatine mit VIA-PT800-Chipsatz zwei
Tastaturen und Mäuse anschließen. Eine eigene Software soll es
ermöglichen, Betriebssystem und Applikationen unabhängig voneinander zu
nutzen. Mit einer Grafikkarte mit zwei Monitorausgängen steht jedem
System ein eigener Bildschirm zur Verfügung.

Doch die
Magic-Twin-Software versagt: Es ist zwar möglich, das System von zwei
Tastaturen beziehungsweise Mäusen aus zu steuern, allerdings nicht
unabhängig voneinander: Die Arbeitsumgebung bleibt für beide
Eingabeplätze dieselbe.

FAZIT: Das Magic Twin von Jetway
bietet zum Preis von 105 Euro ohne Dual-Funktion keinen Kaufanreiz. In
Ausstattung und Leistung werden nur die hinteren Ränge belegt.


Testergebnis

Mainboard: Jetway Magic Twin

Hersteller: Jetway
Produktname: Magic Twin
Internet:
Jetway Homepage

Preis: 105 Euro (Stand 05/04. Aktuelle Preise im
Preisvergleich
)

Ausstattung
Formfaktor/Chipsatz:
ATX/Sockel 478/VIA PT800
Steckplätze: 3 x DDR400, 1 x AGP 8x, 5 x PCI
Schnittstellen: 2 x U-DMA/133, 2 x USB 2.0, Fast Ethernet

Messwerte
Windows XP (1024 x 768, 85 Hz)

Content Creation WS 2003 : 40,2
(47,7) Punkte
Futuremark 3D Mark 2003 : 4975 (4954) Punkte
MPEG-4-Decoder : 28,4 (31,1) Frames/s

Gesamtwertung: befriedigend
Ausstattung (40 %): befriedigend
Leistung (30 %): befriedigend
Ergonomie
(20 %): gut
Service (10 %): ausreichend
Referenz: Gigabyte 8KNXP
(Intel 875P)