Japanisches Unternehmen beschleunigt Datenverarbeitung mit Distributed Computing

Netzwerke

10 bis 20 Mal so schnell wie bisher kann ein neues System von Dai Nippon
Printing Datenverarbeitung mit Business-Software bewältigen. Dazu werden
alle freien Rechnerkapazitäten eines Unternehmens genutzt – auch an
entfernten Standorten.

Laut Asia Pulse bietet das neue System von Dai Nippon Printing eine
deutliche Verbesserung gegenüber bisherigen Systemen für Distributed
Computing: Aufgaben, für die bisher sieben Stunden Rechenzeit angefallen
seien, werden jetzt in 40 Minuten erledigt. Dazu bündelt das System alle
verfügbaren freien Rechnerkapazitäten, auch an entfernten Standorten
eines Unternehmens, die via Internet angebunden werden. Genutzt werden
dabei auch überzählige PCs oder Rechner, die ausgemustert wurden, sich
aber noch im Netzwerk befinden. (dj/dd)

Weitere Infos:

Dai Nippon Printing

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen