US-Provider trickst Google aus – auf Kosten seiner Kunden

E-CommerceIT-DienstleistungenIT-ProjekteMarketing

Dass für eine gute Positionierung bei Google allerhand Tricks eingesetzt
werden, ist nichts Neues. Ausgesprochen dreist ist allerdings ein
US-Provider vorgegangen, der sich der Sites seiner eigenen Kunden
bedient hat.

Der US-Provider aplus.net hat laut Netcraft selbst zugegeben, Websites
seiner Kunden manipuliert zu haben: Mit Hilfe einer Technik, die als
“Claoking” bezeichnet wird, wurden die Spider von Google gezielt
ausgetrickst. Auf den über 17.000 Sites, die aplus.net hostet, wurden zu
diesem Zweck versteckte Links angebracht. Immer, wenn ein Spider von
Google die Site eines aplus.net-Kunden besuchte, wurde ein HTML-Code
eingefügt, der die Begriffe “Web Hosting”, “Dedicated Servers” und
“Domain namens” enthielt und auf aplus.net verwies. aplus.net wusste
angeblich nichts von dieser Trickserei, die auf das Konto eines anderen
Unternehmens gehen soll, das mit der Optimierung der Position des
Providers in Suchmaschinen beauftragt war. (dj/dd)

Weitere
Infos:


aplus.net


Google

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen