Mitsubishi beschleunigt Festplatten-Navigationssystem

Mobile

Der japanische Hersteller hat eigens für den Einsatz von
Navigationssystemen in Autos einen Systemchip entwickelt, der Routen
fünf Mal so schnell berechnen soll wie bislang erhältliche Systeme.

Ende Mai will Mitsubishi ein Festplatten-Navigationssystem für Autos auf
den Markt bringen, dessen Geschwindigkeit deutlich über jetzigen
Standards liegt. Um beispielsweise eine Strecke durch ganz Japan zu
berechnen, soll das Gerät laut AsiaPulse nur 0,2 Sekunden benötigen. Für
diese Aufgabe benötigen herkömmliche Systeme eine Sekunde. Um diese
Leistung zu ermöglichen, hat Mitsubishi eigens einen Chip entwickelt,
der Hochgeschwindigkeitssuche auch im Automobil ermöglicht. (dj/mk)


Weitere Infos:


Mitsubishi

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen