Gewerkschaftskampange gegen eBay

Allgemein

Hinter den Protesten gegen eBay steckt nach einem Bericht des Focus die
Gerwerkschaft ver.di, die dem Unternehmen einen Tarifvertrag aufzwingen
will.

Die Internet-Seite ePay.tv, auf der sich eBay-Mitarbeiter kritisch über
ihr Unternehmen geäußert haben, wird nach Angaben des Focus von
Connexx.av einer Unterorganisation der Gewerkschaft ver.di gesteuert.
Mit der Kampange soll eBay in einen Haustarifvertrag gezwungen werden.

40 000 Euro soll sich die Gewerkschaft die Kampange bereits kosten lassen
haben. Neben der Website, die eBays Ruf als Arbeitgeber schädigen soll,
ist zudem geplant, das Auktionshaus als Abzocker-Plattform darzustellen.

Die Gerwerkschaft verteidigt ihre Kampange: “Wir wollten nur die
Arbeitsbedingungen der eBay-Mitarbeiter verbessern”. Das Auktionshaus
prüft nun mögliche Reaktionen. (dd)

Weitere Infos:

eBay


ver.di

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen