Neuer Service findet Rechner im LAN

NetzwerkeSicherheitSicherheitsmanagement

Ab kommenden Montag bietet das japanische Unternehmen Netmarks einen
Dienst an, mit dessen Hilfe sich PCs in einem LAN finden lassen und ihr
Status überprüft werden kann.

Die Firma aus Tokio will dem Informationsdienst AsiaPulse zufolge an die
LANs seiner Kunden ein spezielles Gerät anschließen, das das Netzwerk
alle 15 Minuten durchsucht und die Media-Access-Control-(MAC)-Adressen
aller Rechner, aufzeichnet. Bei den MAC-Adressen handelt es sich um
Identifikationsnummern, die in die Kommunikationskomponenten der PCs
eingebaut sind. Mit Hilfe dieser Methode sollen sich PCs auch in
Netzwerken genau identifizieren lassen, in denen sich bei jedem
Verbindungsaufbau die IP-Adresse ändert. Selbst Gefahren durch den
Anschluss privater Notebooks und PDAs an das Firmennetz sollen so
rechtzeitig erkannt werden. (dj/mk)

Weitere Infos:

Netmarks Japan

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen