Support für 64Bit-Windows: Nvidia stellt neue nForce-Treiber bereit

KomponentenWorkspaceZubehör

Das auf Mainboards und Grafik-Chips spezialisierte Unternehmen hat einen
64-Bit-Treiber für seine nForce-Plattformen ins Netz gestellt. Damit
wird bereits die Betaversion der 64-Bit-Variante von Windows XP
unterstützt.

Der Grafikspezialist ist mal wieder schneller als die Konkurrenz: Im
nForce3 Treiber-Paket ist ab sofort auch die
64-Bit-Windows-Unterstützung enthalten. Darin findet sich eine
System-Management-Unterstützung für Gigabit Ethernet, eine RAID Storage
Konfiguration sowie optimierte Sicherheits-Funktionen.

Bislang
sind die nForce3 MCPs für den AMD-Athlon-64, Athlon FX- und Opteron
optimiert. Dies erweitert die Multimedia-Fähigkeiten für Anwender
anspruchsvoller Systeme. (mk)

Weitere Infos:

NVidia

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen