Strato und NSI einigen sich im Domain-Streit

Allgemein

Das Tauziehen um die Strato-Kunden und ihre etwa 300 000 Domains ist
beendet. Der deutsche Provider einigte sich mit dem amerikanischen
Registrar Network Solutions Internet (NSI) auf einen Vergleich.

Gegen Zahlung einer nicht näher spezifizierten Summe an NSI konnte
Strato die Streitigkeiten um die Verwaltung der 300 000
Internet-Adressen mit den Top Level Domains .com, .net und .org
beilegen. NSI behindert im Gegenzug den Domain-Transfer zu Strato nicht
mehr.

Beide Unternehmen waren Anfang des Jahres aneinander
geraten, nachdem Strato seine internationalen Domains selbst verwalten
und nicht mehr auf die Dienste von NSI zurückgreifen wollte. Daraufhin
schrieb NSI die Kunden an und bot für die Zukunft die eigenen Dienste
als Provider an. Stratos Versuche, den Domain-Transfer für seine Kunden
zu übernehmen, wurden durch eine Reihe neu eingeführter
Authentifizierungsverfahren unterbunden. (dd)

Weitere Infos:

Strato


NSI

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen