Neuer Rekord: Datenübertragung mit 6,25 GBit pro Sekunde im Internet

Allgemein

Das California Institute of Technology und das CERN haben einen neuen
Rekord für Datenübertragungen im Internet aufgestellt.

Über eine Entfernung von knapp 11 000 Kilometern übertrug ein
internationales Team von Forschern Daten mit 6,25 GBit pro Sekunde über
das Internet. Das ist etwa 10 000 mal schneller als ein herkömmlicher
Breitbandanschluss und ein neuer Rekord. Genutzt wurde dafür das auch im
Internet verwendete Protokoll IPv4.

Anfang des Jahres hatten die
Forscher bereits einen neuen Rekord auf Basis des neuen Protokolls IPv6
aufgestellt und dabei 4 GBit pro Sekunde übertragen.

Im Laufe des
Jahres plant man weitere Rekorde und hofft, sich weiter der Marke von 10
GBit pro Sekunde anzunähern. (dd)

Weitere Infos:

California Institute of Technology


CERN

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen