Apple iTunes noch dieses Jahr in Europa

WorkspaceZubehör

Gerüchte über eine Verzögerung des europäischen iTunes sind unwahr,
behauptet der Apple-Europachef Pascal Cagni. Trotz schwieriger
Verhandlungsgrundlagen kommt der Musikdienst “in jedem Fall noch 2004”.

Apple-Europa-Boss Cagni gestand der Nachrichtenagentur Reuters, dass es
zwar in jedem Fall noch dieses Jahr einen iTunes-Service in Europa gebe,
er aber sicher vorher noch einige harte Nüsse zu knacken habe. Eines
davon sind die unterschiedlichen Voraussetzungen in den verschiedenen
europäischen Ländern. Es gibt zwar den gemeinsamen Euro, aber noch keine
gemeinsamen Steuer- und Copyright-Gesetze. Cagni möchte aber trotz der
Unterschiede annähernd einheitliche Song-Preise anbieten.

Nicht
nur die unterschiedlichen Steuern, sondern auch die Gespräche mit der
Musikindustrie bereiten Schwierigkeiten. Die Preisvorstellungen der
Musikverlage differierten erheblich. Weil bereits bestehende europäische
Musikplattformen beim Sichern der Rechte überhastet vorgegangen seien,
müsse nun Apple die Suppe auslöffeln.

Bis die Suppe frei von
Rückständen ist, dauere es wohl noch einige Monate. Dennoch öffne der
Apple-Musikladen definitiv noch in diesem Jahr. (mk)

Weitere
Infos:

Apple iTunes

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen