Microsoft legt XML-Schnittstellen zu Visio offen

WorkspaceZubehör

Der Software-Konzern Microsoft hat angekündigt, die Spezifikationen für
die XML-basierten Schnittstellen des Office-Bestandteils Visio über eine
kostenfreie Lizenz zu veröffentlichen.

Nutzern und Software-Anbietern soll es durch das Offenlegen der
Schnittstellen ermöglicht werden, die Daten aus Geschäftsprozessen, die
in Visio grafisch dargestellt werden können, mit zusätzlichen
Anwendungen weiterzuverarbeiten. Außerdem könnten beispielsweise
Schnittstellen zu ERP-Systemen geschaffen werden, um dort gespeicherte
Informationen in Diagramme umzuwandeln. Dies teilte Microsoft heute in
Redmond mit.

Mit den XML Schemas von Visio legt Microsoft damit
bereits die Zugriffsmöglichkeit zur vierten Office-Anwendung offen.
Entsprechende Spezifikationen sind bereits für Word, Excel und InfoPath
verfügbar. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Microsoft

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen