Neue Mainframe- und Speichersysteme von IBM

CloudNetzwerkeServer

Am 40. Jahrestag der Einführung des IBM System/360 und der
Mainframe-Technologie präsentiert Big Blue mit dem eServer z890 das
neueste Mainframe-System.

Mit dem z890 stellt IBM die Funktionalitäten seines Flaggschiffs z990
auch mittelständischen Unternehmen zur Verfügung. Der Server ist doppelt
so schnell wie das Vorgängermodell z800, bei einer über 30 Prozent
kleineren Einstiegskonfiguration. IBM bietet den z890 Server als ein
Modell mit 28 Kapazitäts-Levels an.

Die neuen Mainframes bieten

– mit zSeries Application Assist Processor (zAAP), eine spezialisierte z/OS
Java Ausführungsumgebung für Kunden, die Java-basierte Web-Anwendungen
mit existierenden Geschäftsanwendungen und -daten auf der gleichen
Server-Plattform integrieren möchten.

– erweitertes On/Off
Capacity on Demand, das Integrated Coupling Facilities und zAAPs
unterstützt und damit bei Bedarf zusätzliche zeitlich begrenzte
Kapazität für Parallel Sysplex Clustering und Java Workloads bietet.

– einen OSA Express Integrated Console Controller kann zusätzliche
Peripherie-Hardware überflüssig machen und bietet bis zu 120
Verbindungen (Console Session Connections).

– Erweiterungen für
die z990, die Unterstützung von bis zu vier logischen Kanal-Subsystemen,
bis zu 1024 I/O-Kanäle sowie verbesserte Netzwerkanbindung umfassen.

Zudem führt IBM mit dem ESS 750 einen Storage Server für mittelständische
Kunden ein, der die Zuverlässigkeit und die fortschrittlichen
Funktionalitäten des IBM Enterprise Storage Servers zu geringeren
Preisen und mit kleinerer Kapazität bietet. (dd)

Weitere Infos:

IBM

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen