HP führt Hybrid-Festplatte ein

Data & StorageKomponentenStorageWorkspace

Der Computerhersteller Hewlett Packard hat zusammen mit dem
Festplattenspezialisten Seagate ein hybrides Speichermedium entwickelt:
die FATA Disk.

Bisher stand als Storage-Alternative zum schnellen, aber teuren Fibre
Channel nur die ebenfalls nicht gerade billige Serial ATA (SATA) zur
Verfügung. Die neue Harddisk verwendet das Fibre Channel Protokoll, soll
aber nach Angaben von HP nur etwa die Hälfte der SATA-Technik kosten.
Der Konzern bemüht sich derzeit bei verschiedenen Komittees um eine
Standardisierung der preisgünstigen Schnittstelle.

Die Technik
“Fiber Attached Technology Adapted” wird noch in diesem Monat auf der
Storage Decisions Spring 2004 in New York der Öffentlichkeit
vorgestellt. (mk)
(
– testticker.de)

Weitere Infos:

Hewlett Packar
d

Messe Storage Desicions

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen