Intels Europa-Chef Thiel fordert steuerliche Anreize für Privat-PCs

WorkspaceZubehör

Intel will Steuervergünstigungen für PCs – vor allem für den
Privatgebrauch – durchsetzen. Dadurch soll die PC-Verbreitung in der
Bevölkerung steigen.

Der Chip-Hersteller Intel fordert steuerliche Anreize für die
Anschaffung von Personal-Computern in Deutschland. “Wir fuhren
hierzulande entsprechende Gespräche”, sagte Intel-Europa-Chef Jürgen
Thiel im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin ‘Focus Money’. Es gehe
dabei vor allem um die stärkere Verbreitung von Heim-Computern in
deutschen Haushalten. So sei der Anteil von PCs in Schweden nach einer
entsprechenden Gesetzesinitiative innerhalb von vier Jahren um 35
Prozent auf über 80 Prozent gestiegen. In Großbritannien, wo die
Regierung jüngst Steueranreize für Unternehmen beschlossen hatte, die
Heim-Computer für ihre Mitarbeiter anschaffen, verspricht sich der
US-Chip-Riese einen ähnlichen Schub.

“Wir sind zuversichtlich,
dass die PC-Verbreitung in Großbritannien dadurch in den kommenden zwei
Jahren von derzeit etwas weniger als 50 Prozent auf bis zu 80 Prozent
der Bevölkerung steigen wird”, sagte Thiel. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Intel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen