TFT-Monitor: NEC/Mitsubishi Multisync 2180UX
Kalibrierbarer TFT

KomponentenWorkspaceZubehör

Der teure 21-Zoll-Flachbildschirm eignet sich vor allem für
professionelles Arbeiten. Weil seine Reaktionszeiten für Anwendungen
ausreichen und die Bildqualität hervorragend ist, lässt sich das Gerät
auch bedenkenlos am Schreibtisch einsetzen.

Testbericht

TFT-Monitor: NEC/Mitsubishi Multisync 2180UX

Speziell für professionelle Bildbearbeitung ist der 2040 Euro teure
Multisync 2180UX von NEC/Mitsubishi konzipiert. Mit der beigelegten
Kalibrierungs-Software Naviset lässt sich die Farbdarstellung der
21-Zoll-TFT optimieren. Abgeglichen werden unter anderem Helligkeit,
Kontrast und Farbtemperatur. Als Übertragungsmodus dient dabei das
DDC/CI-Protokoll des Monitors. Die Bildqualität des NEC/Mitsubishi ist
in allen Punkten überzeugend: Das Kontrastverhältnis beträgt 268:1, bei
den darstellbaren Farben ergibt sich ein exzellenter Wert von 90,5
Punkten. Gut ist auch der Blickwinkel von 89 Grad horizontal und 65 Grad
vertikal. Bei der Responsezeit von 25 Millisekunden erzielt das Gerät
zwar keinen Spitzenwert, für gängige Office-Anwendungen ist die Leistung
aber ausreichend.

FAZIT: Mit bester Bildqualität und insgesamt
niedriger Repsonsezeit ist der Nec/Mitsubishi neben professioneller
Bildbearbeitung auch für den Einsatz im Büro geeignet.


Testergebnis

TFT-Monitor: NEC/Mitsubishi Multisync 2180UX

Hersteller: NEC/Mitsubishi
Produktname: Multisync 2180UX

Internet:
NEC/Mitsubishi

Preis: 2040 Euro (Stand 04/04. Aktuelle Preise im
Preisvergleich
)

Ausstattung:
Diagonale/Auflösung: 21 Zoll/1600 x 1280 Pixel
Schnittstelle: VGA, 2 x DVI
Abmessungen (B x H x T): 467 x 391 x 200
mm

Messwerte:
Reaktionszeit: 25 (21) Millisekunden
Kontrastverhältnis: 268:1 (386:1)
Maximale Luminanz: 224 (207) cd/m2
Blickwinkel (hor./ver.): 89/65 (51/51) Grad
Darstellbare Farben: 90,5
(84,9) Punkte

Gesamtwertung: gut
Bildqualität (70 %): gut
Ergonomie/Ausstatt. (20 %): gut
Service (10 %): befriedigend
Referenz: Eizo Flexscan L885