Online Shopping in Deutschland boomt

Allgemein

Mehr als ein Drittel der Bevölkerung ab 14 Jahren kauft im Netz.
Besonders gefragt: Bücher, aber auch Eintrittskarten, Bekleidung, CDs
und Unterhaltungselektronik.

Die Zahl der Online-Shopper ist im letzten Jahr um 15 Prozent auf 23
Millionen gestiegen: Das ist mehr als ein Drittel der Bevölkerung ab 14
Jahren. Die positive Entwicklung stützt sich auf eine Vielzahl
unterschiedlicher Produkte. Eintrittskarten, Unterhaltungselektronik und
Kameras sind die wachstumsstärksten Bereiche des Online-Shopping. Dies
sind aktuelle Ergebnisse einer gemeinsamen Studie der beiden
Marktforschungsinstitute TNS Infratest und Enigma GfK, die heute in
Wiesbaden präsentiert wird.

Die Zahl der Web-Nutzer, die in den
letzten 12 Monaten online eingekauft haben, ist im Vergleich zum Vorjahr
um 3 Millionen oder 15 Prozent auf über 23 Millionen gestiegen. Der
Anteil der eShopper an den Web-Nutzern ist von 63 Prozent im Vorjahr auf
mittlerweile 71 Prozent gewachsen. Ganz vorne auf der Einkaufsliste der
eShopper stehen nach wie vor Bücher. Dicht dahinter folgen
Eintrittskarten für Kino, Konzerte, Theater- und Sportveranstaltungen,
dann Bekleidung, CDs, Computersoftware und -spiele.

Insgesamt
wird die positive Entwicklung von einer Vielzahl von Produktkategorien
getragen. Besonders starkes Wachstum zeigen dabei Digitalkameras, Geräte
der Unterhaltungselektronik und Autozubehör – Kategorien, bei denen es
beim Kauf um mehrere hundert Euro geht. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

TNS Infratest


Enigma GfK

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen