Intel-Präsident Otellini: Handy-Gespräche werden bald kostenlos sein

MobileMobilfunk

Der Intel-Präsident prophezeit, dass die Mobilfunkunternehmen sich mit
Datenübertragungsdiensten finanzieren und Telefongespräche kostenlos
werden.

Mobilfunkkunden sollen ihre Telefongespräche künftig gratis führen
können. Davon gab sich der Präsident des weltgrößten
Computerchip-Herstellers Intel, Paul Otellini, in einem Interview der
‘Berliner Zeitung’ überzeugt. “Langfristig wird das mobile Telefonieren
gar nichts mehr kosten”, erklärte Otellini, der designierter Nachfolger
von Intel-Chef Craig Barrett ist. “Die Netzbetreiber werden stattdessen
ihr Geld nur mit der Datenübertragung verdienen.” Als Grund dafür nannte
Otellini eine neue “digitale Revolution”.

“Nach der
Computerindustrie und der Konsumelektronik ist die Digitaltechnik gerade
dabei, auch den Kommunikationssektor umzuwälzen.” Neuartige
Mikroprozessoren, so Otellini, würden die Rechenleistung von Handys
schon vom nächsten Jahr an verhundertfachen. Mobilfunk-Kunden könnten
schon bald eine Vielzahl von verschiedenen Funknetzen wie UMTS, Wireless
LAN oder Wimax nutzen. Zunehmend würden Mobiltelefonate auch via WLAN
drahtlos abgewickelt. Der “Informationsaustausch der gesamten
Weltgesellschaft wird auf das Internet verlagert”, sagte Otellini. “Das
Schöne daran ist, dass sich so neue Dienste künftig äußerst schnell und
kostengünstig einführen lassen.”

Schwere Zeiten kommen nach
Überzeugung des Intel-Managers auf Netzanbieter wie Vodafone zu, die
ganz auf die bisherige Mobilfunktechnik setzen. Die besten Chancen
würden dagegen künftig “solche Anbieter haben, die Kunden einen
reibungslosen Wechsel zwischen verschiedenen Funktechniken erlauben”,
prophezeite Otellini. Konzerne, die auch im Festnetzgeschäft aktiv sind,
seien besser aufgestellt, weil die Kunden zuhause etwa ihren eigenen
kostengünstigen WLAN-Zugang zum Festnetz nutzen könnten. Um mitzuhalten,
müssten reine Mobilfunk-Firmen künftig ihre Basisstationen etwa mit
Wimax-Sendern ausrüsten. “Die Wettbewerbsnachteile wären dann wett
gemacht”, sagte Otellini. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Intel

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen