Sanyo und Seiko Epson legen LCD-Geschäft zusammen

WorkspaceZubehör

Die japanischen Unternehmen Sanyo und Seiko Epson haben ihr LCD-Geschäft
in einem neuen Unternehmen zusammengeführt, das im Oktober das Geschäft
aufnehmen soll. Grund dafür ist der verschärfte Wettbewerb auf dem Markt.

An dem neuen Unternehmen namens Sanyo Epson Imaging Devices soll Seiko
Epson mit 55 Prozent und Sanyo mit 45 Prozent beteiligt sein. Die Firma
wird sich auf die Produktion von LCDs kleiner und mittlerer Größe für
Handys, Digitalkameras und Geräte in Autos konzentrieren.

Grund
für die Fusion ist die wachsende Zahl von Herstellern auf dem LCD-Markt
und der Druck, neue Produkte in kürzeren Abständen vorzustellen, was zu
hohen Entwicklungskosten führt. (dj/dd)

Weitere Infos:

Sanyo


Epson

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen